Entstehung des Ministrantendienstes

Was bedeutet eigentlich der Name Ministrant?

Das Wort kommt ursprünglich aus dem Lateinischen von ministrare = dienen.

In der Kirche dienen wir Christus. Wir agieren als Stellvertreter für die Gemeinde und bringen für diese Brot und Wein zum Altar.

Dieser Dienst am Altar erfreut sich heute immer noch großer Beliebtheit. Was man auch an der aktuellen Zahl von ca. 370.000 Ministranten und Ministrantinnen in Deutschland sieht.

Bis in die 80er Jahre hinein, waren weibliche Ministranten geradezu undenkbar. Sie sind aus den meisten Gemeinden mittlerweile nicht mehr wegzudenken und gehören zum örtlichen Erscheinungsbild dazu. Das war nicht immer so. 

Auch in Pförring boomt dieses Ehrenamt dessen Gründer der Heilige Tarzisius ist . Zur Gruppe der Messdiener in Pförring und seinen Filialen gehören im Moment ca. 60 Jungen und Mädchen.